Menü Button
Langenselbold Logo

Einzelansicht

 

ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNG NR. 45/21

Inbetriebnahme Freibad

Inbetriebnahme des Freibades Langenselbold
 im Sommer 2021

Die Stadt Langenselbold informiert darüber, dass ein eingeschränkter Badebetrieb im Freibad Langenselbold ab voraussichtlich dem 07.06.2021 möglich sein wird. Hierfür muss die Stadtverwaltung als Badbetreiber einige Vorkehrungen treffen. Alle Maßnahmen zur Umsetzung von Hygienevorschriften basieren auf den Empfehlungen der deutschen Gesellschaft für das Badewesen DGfdB und der Verordnung der Landesregierung Hessen.

Es ist geplant, wie bereits im letzten Jahr, den Badegästen unter einer Zeitbegrenzung und in begrenzter Personenanzahl das Schwimmen im Freibad während der Pandemie im Sommer 2021 zu ermöglichen. Dabei ist eine Voranmeldung (Terminvergabe) mit Datenerfassung über ein online-Ticketsystem erforderlich. Über die Homepage der Stadt Langenselbold wird ein Onlinebuchungssystem ab dem 04.06.2021 zur Verfügung gestellt, mit dem die Bürgerinnen und Bürger für ausgewählte Zeiten ein Onlineticket kaufen können. Dabei wird gleichzeitig auch die Datenerfassung nach dem Infektionsschutzgesetz gewährleistet. Sie ist zwecks Rückverfolgung einer eventuellen Ansteckung vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Bei einer steigenden Inzidenz von über 100 an drei aufeinanderfolgenden Tagen muss die Stadt am übernächsten Tag das Freibad wieder schließen.

 

Die Öffnung des Freibades Langenselbold erfolgt für den Zeitraum vom

07. Juni bis 31. August 2021

Es wird täglich, ab 08:00 Uhr, drei Zeitfenster (Timeslots) für jeweils 3 Stunden Badezeit geben.

 

Die Öffnungszeiten im Tagesverlauf gestalten sich wie folgt:

 

08:00 – 11:00 Uhr, 12:00 – 15:00 Uhr und 16:00 – 19:00 Uhr.

 

Der Verkauf der Eintrittskarten erfolgt ausschließlich online. Der Erwerb von Tickets vor Ort ist in der Saison 2021 wegen Vorschriften der Hygiene nicht möglich.

Es können nur Einzeltickets je Timeslot (s. o.) erworben werden.

Der mögliche Zeitraum zur Auswahl eines gewünschten Timeslots wird auf vier Tage im Voraus festgelegt.

Die Stadtverwaltung als Badbetreiber muss auf Grundlage der geltenden Vorschriften bis auf weiteres die Besucherzahl je Timeslot auf maximal 200 Badegäste begrenzen.

 

Die Preise der  Einzeltickets pro Timeslot werden gleichbleibend zur Saison 2020 wie folgt festgelegt:

 

1)    Personen ab 16 Jahre                                                                          3,00 EUR

2)    Kinder und Jugendliche von 6 bis 15 Jahre                                           2,00 EUR

3)    Personen mit Behindertenausweis ab 50%                                          2,00 EUR

4)    Personen ab 65 Jahre, Rentner/innen, Pensionäre,

Studenten, Studentinnen, Schüler/innen, Auszubildende, Personen im

Bundesfreiwilligendienst, sowie Personen, die ein soziales bzw.

freiwilliges ökologisches Jahr ableisten, unter Vorlage eines

entsprechenden Nachweises                                                                  2,00 EUR                  

5)    Kinder bis 5 Jahre                                                                             0,00 EUR                                                            

 

Die Nutzung der bereits verkauften Zehner- und Dauerkarten ist leider nicht möglich. Die bereits verkauften Dauerkarten werden ab dem 07.06.2021 vom Bürgerbüro auf die Saison 2022 übertragen. Bitte machen Sie vorab einen Termin im Bürgerbüro unter der Nummer 06184/802-360, 361, 362, 363 aus. Alternativ können die Kosten bis zum 17.12.2021 im Bürgerbüro zu den unten genannten Öffnungszeiten erstattet werden. Bei den in 2020 bereits verkauften Zehnerkarten beginnt die reguläre Verjährungsfrist erst ab der Saison 2022.

 

Öffnungszeiten der Verwaltung:

Montag:         8.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 15.30 Uhr

Dienstag:       8.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 15.30 Uhr

Mittwoch:      8.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 18.00 Uhr

Donnerstag:  8.00 - 12.00 Uhr

Freitag:          8.00 - 12.30 Uhr

 

Ab einer halben Stunde vor Beendigung des Timeslots ist kein Zutritt zum Bad mehr möglich. Zwischen den Timeslots muss jeweils eine Stunde geschlossen werden. Diese Zeit wird zum Verlassen des Bades, zur Reinigung und zur Desinfektion benötigt.

Im Ein- und Ausgangsbereich des Bades sowie beim Betreten der Toiletten und Umkleiden besteht die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes. Die Nutzung der Sanitäranlagen ist nur in begrenzter Personenzahl erlaubt. Die Spinde und Warmwasserduschen werden geschlossen bleiben.

Am Ein- und Ausgangsbereich sowie am Zugang zu den sanitären Anlagen werden Desinfektionsspender aufgestellt.

Es gilt auch innerhalb des Beckens die Abstandsregel. Daher wird das Schwimmerbecken entsprechend aufgeteilt. Es werden vier Doppelbahnen zur Verfügung stehen. Die Schwimmrichtung erfolgt im Kreisverkehr. Schwimmhilfen sind erlaubt.

Das Mitbringen von Wasserspielgeräten ist leider nicht gestattet.

Der Kiosk wird nach den Hygienevorschriften des Landes öffnen.

Die Begleitung von Kindern bis zum vollendeten 10. Lebensjahr durch eine erwachsene Person ist, abweichend von der bisherigen Regelung für Kinder, erforderlich.

Die Stadt Langenselbold als Badbetreiber hat die Ausstattung des Bades und die Organisation des Badebetriebs auf die Pandemie eingestellt. Die getroffenen Maßnahmen des Betreibers sollen die Gefahr von Infektionen soweit wie möglich vorbeugen. Trotzdem bitten wir alle Badegäste um deren Eigenverantwortung - gegenüber sich selbst und gegenüber anderen Badegästen.

Das Strandbad Kinzigsee kann für die Badesaison 2021 nicht geöffnet werden. Wir bitten alle Bürgerinnen, Bürger und Freunde des Kinzigsees um Verständnis für diese Entscheidung.

Das Gelände des Strandbades Kinzigsee ist und bleibt somit weiterhin für jedwede Nutzung gesperrt.

 

 

Online-Ticket Freibad
Aktuelle Informationen zum Coronavirus
Bürgertelefon 802-777 zum Thema
Corona-Virus
Antrag auf Stundung von Gewerbesteuer