Menü Button
Langenselbold Logo

Einzelansicht

ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNG NR. 01/2022

Entfernung des Grabschmucks im Ruhehain

Amtliche Bekanntmachung
der Stadt Langenselbold

 

Die Friedhofsverwaltung verweist aus gegebenem Anlass auf die Friedhofsordnung des Ruhehains:

 

§ 20
Vorschriften zur Grabgestaltung

 

1) Der gewachsene, weitgehend naturbelassene Ruhehain Rödelberg darf in seinem Erscheinungsbild nicht gestört und verändert werden. Es ist daher untersagt, die Baumgrabstätten zu bearbeiten, zu schmücken oder in sonstiger Form zu verändern. Markierungen gem. § 14 zur Erinnerung an Verstorbene bzw. zum Auffinden der Beisetzungsstelle sind jedoch erlaubt.

 

2) Im und auf dem Waldboden dürfen keine Veränderungen vorgenommen werden. Insbesondere ist es nicht gestattet:

 

a. Grabmale, Gedenksteine und sonstige bauliche Anlagen zu errichten,

b. Kränze, Grabschmuck, Erinnerungsstücke oder sonstige Grabbeigaben niederzulegen

c. Kerzen und Lampen aufzustellen.

 

3) Lediglich das Niederlegen einer einzelnen Blume anlässlich des Geburts- bzw. Todestages ist     erlaubt.

 

Wir bitten darum, die Friedhofsordnung des Ruhehains Rödelberg zu beachten und Grabschmuck, Erinnerungsstücke und sonstige Grabbeigaben bis zum 14.01.2021 zu entfernen.

 

Nach diesem Termin werden alle Grabstätten durch die Friedhofsverwaltung abgeräumt.

 

Für Fragen steht die Friedhofsverwaltung unter der Rufnummer 06184 / 802-301 zur Verfügung.

 

Der Magistrat der Stadt Langenselbold
Im Auftrag

Alexander Lötschert

Aktuelle Informationen zum Coronavirus
Bürgertelefon 802-777 zum Thema
Corona-Virus
Antrag auf Stundung von Gewerbesteuer