Menü Button
Langenselbold Logo

Einzelansicht

Von links nach rechts: Bürgermeister Timo Greuel, Merijem Cinar (Assistentin des Bürgermeisters), Norbert Schwindt (Stadtrat), Talisa Schmidt (Stadtverordnete Grüne), Erster Stadtrat Benjamin Schaaf, Cornelia Hofacker (Fraktionsvorsitzende Grüne), Manfred Kapp (Stadtrat), Gerhard Mohn (Stadtrat), Alexander Gröschl, Peter Pittner (Geschäftsführer Ford Pittner)

Carsharing – jetzt auch in Langenselbold möglich

Mobilität in Langenselbold klimafreundlicher zu gestalten, das gehört zu den Zielen des Klimaschutzkonzeptes. Daher freut sich Bürgermeister Timo Greuel über das neue Carsharing-Angebot in der Nähe des Rathauses von Langenselbold, das Ford-Autohändler Peter Pittner (Mühlheim am Main) anbietet. Vernetzt mit dem guten Nahverkehrsangebot in Langenselbold bietet das Autoteilen eine nachhaltige, praxistaugliche Alternative zum Privatauto. Das findet vor allem bei jungen Menschen erfreulicherweise immer mehr Anklang.

Wir sehen den Einstieg ins Carsharing-Geschäft als Antwort auf ein verändertes Mobilitätsbedürfnis unserer Kundinnen und Kunden. So begründet Ford-Autohändler Pittner, warum er das Serviceangebot von Ford angenommen hat und seit sieben Jahren schon an mehreren Standorten Carsharingplätze vom Modell Ford Fiesta, Ford Eco-Sport und Ford Puma eingerichtet hat. Pittner arbeitet dabei mit der Deutschen Bahn zusammen, über deren Mietwagen-Partner „Flinkster“ alle Fahrzeuge ebenfalls zu buchen sind.

Carsharing richte sich in erster Linie an Menschen, die selten und unregelmäßig ein Auto benötigen, um ihren Bedarf an Mobilität abzudecken, erklärte Pittner weiter. Für diese Zielgruppe falle das flexibel gestaltete Autoteilen finanziell wesentlich günstiger aus als der Besitz eines eigenen Privatwagens. Ford sehe den Einstieg ins Carsharing-Geschäft als Antwort auf ein verändertes Mobilitätsbedürfnis der Kunden.

Am Ende der Buchungszeit sind die Autos wieder dort abzustellen, wo sie abgeholt wurden. Der Parkplatz für das Langenselbolder Fahrzeug Ford Fiesta liegt zentral und gut erreichbar im Steinweg 13.

Bisher nutzen vor allem „Flinkster“-Kunden die Fords von Pittner; und das nach seinen Worten „sehr rege“. Über „Ford-Carsharing“ registrieren sich die Kunden einmal im Rathaus Langenselbold Schloßpark 2 im Bürgerbüro zu den üblichen Öffnungszeiten, damit sie später online buchen und reservieren können; das kostet einmalig 49 Euro. Bis Ende des Jahres bietet das Autohaus Pittner diese einmalige Registrierungsgebühr zum Sonderpreis von 19 Euro an.

Der bundesweite Tarif für einen Ford Fiesta/Puma beläuft sich auf:

 

Stundenpreis 22:00 Uhr bis 8:00 Uhr                       1,50 €

Stundenpreis 8:00 bis 22:00 Uhr                              3,00 €

Tagespreis 1. Tag                                                    33,00 €

Tagespreis ab 2. Tag                                                29,00 €

 

Verbrauchspauschale für Ford Fiesta/Puma               € 0,27/ Kilometer      

 

Über www.ford-carsharing.de können angemeldete Nutzer sich anzeigen lassen, ob das Wunschauto verfügbar ist. Der Vorteil der Ford-Kundenkarte: Mit der Registrierung für das Ford-Carsharing kann bundesweit nicht nur auf den Fahrzeugbestand anderer Ford Händler zugegriffen werden, sondern auch auf die gesamte Flotte von Flinkster mit ca. 8000 Fahrzeugen. Ein Vorteil für alle Autofahrer, die beispielsweise beruflich viel unterwegs sind und die nicht nur an einem Standort mobil sein möchten, wenn sie beispielsweise in anderen Städten Termine wahrnehmen. Die Buchungsseite im Internet reagiert intelligent. Ist das gewünschte Fahrzeug zum gewünschten Ausleihzeitraum nicht verfügbar, werden von der Buchungsplattform sofort Informationen zur Fahrzeugverfügbarkeit in der Umgebung angezeigt. Smartphone-Besitzer können die Ford-Carsharing App aus dem Internet herunterladen. Der Funktions- und Informationsumfang ist identisch mit dem auf der Internetseite.     

Das Carsharing-Fahrzeug auf dem Parkplatz im Steinweg 13, 63505 Langenselbold

 

 

Aktuelle Informationen zum Coronavirus
Bürgertelefon 802-777 zum Thema
Corona-Virus
Antrag auf Stundung von Gewerbesteuer