Menü Button
Langenselbold Logo

Einzelansicht

 

Absage des Langenselbolder Weihnachtsmarktes

Die Stadtverwaltung hat in den letzten Wochen intensiv geprüft, ob und unter welchen Bedingungen der traditionelle Weihnachtsmarkt im Langenselbolder Schlosspark durchgeführt werden könnte. Da die Entwicklung der Corona-Pandemie nicht verlässlich prognostiziert und das mit dem Abhalten des Weihnachtsmarktes verbundene Ansteckungs-Risiko trotz etwaiger, kostenintensiver Maßnahmen selbstredend nicht gänzlich auf Null reduziert werden kann, hat sich der Magistrat der Stadt Langenselbold dafür ausgesprochen, von der Durchführung im Jahr 2020 abzusehen.

„Aufgrund der Vorlaufzeit, die die Planung und Durchführung dem Grunde nach benötigen würde, musste die Entscheidung bereits jetzt abschließend getroffen werden“, so Bürgermeister Timo Greuel.

Das Land Hessen gestattet grundsätzlich die Veranstaltung von Weihnachtsmärkten mit Corona-bedingten Einschränkungen und Auflagen. Jedoch sind Zugangsbeschränkungen, Hygienekonzepte, Sicherheitsvorkehrungen, Einbahnstraßensysteme, etc. zwingend notwendig.

Der Weihnachtsmarkt im Schlossareal würde damit seine einzigartige Atmosphäre, die ihn so besonders macht, verlieren. Auch Überlegungen, den Weihnachtsmarkt aus dem Schlosspark an einen anderen Standort zu verlagern, führen letztendlich zum gleichen Ergebnis.

„Keiner der Verantwortlichen möchte in Kauf nehmen, dass durch den Weihnachtsmarkt eine Erhöhung der Fallzahlen in Langenselbold entsteht. Wir hoffen auf das Verständnis und das Verantwortungsbewusstsein der Bevölkerung und setzen darauf, im Jahr 2021 wieder den gewohnten Weihnachtsmarkt am 1. Adventswochenende abhalten zu können“, so Greuel abschließend.

 

Aktuelle Informationen zum Coronavirus
Bürgertelefon zum Thema
Corona-Virus
Antrag auf Stundung von Gewerbesteuer