Menü Button
Langenselbold Logo

Neubau Kindertagesstätte "Kunterbunt"

Durch die Entstehung des Neubaugebietes „Im Niedertal 3“ entstand auch ein Bedarf an Betreuungsmöglichkeiten für Kinder.

Das Konzept für den Neubau einer Kindertagesstätte im Niedertal 3 wurde im Zuge einer Arbeitsgruppe der Verwaltung, Amt 40 Soziales-Familie-Kultur und dem Amt 60 Bauen-Liegenschaften-Controlling entwickelt und mit dem Elternbeirat abgestimmt. Das Konzept wurde den Ausschuss-Gremien am 20.04.2017 vorgestellt und in der Stadtverordnetenversammlung am 08.05.2017 beschlossen. Nach erfolgreich durchgeführtem Baugenehmigungsverfahren konnte im Juli 2018 mit dem Neubau der Kindertagesstätte Kunterbunt begonnen werden. Die Fertigstellung wird aller Voraussicht nach im ersten Quartal 2020 sein. 

Das zur Umsetzung kommende Konzept der künftigen Kinderbetreuungseinrichtung, mit einer Investitionssumme von ca. 4,1 Mio. Euro, bietet insgesamt 4 Gruppen, den zugehörigen Nebenräumen und dem neuen Familienzentrum Platz. Das Raumprogramm hat eine Größe von knapp 1.300 m².

Das Gebäude ist zweigeschossig und nicht unterkellert. Die Außenwände des in Massivbauweise errichteten Gebäudes bestehen aus Kalksandstein und die Bodenplatte sowie das Dach werden aus Stahlbeton erstellt. Den Gebäudeabschluss bildet ein ökologisch wertvolles begrüntes Flachdach, das auch für den Aufbau einer Photovoltaikanlage vorgesehen ist.

Mit dem Einbau von hocheffizienten Dämmstoffen an der gesamten Außenhülle des Gebäudes und dreifach verglasten Fenstern werden die EnEV-Neubau-Anforderungen um beachtliche 20 % unterboten. Beheizt wird das Gebäude über eine Fernwärmeleitung aus dem gegenüber gelegenen hocheffizienten Blockheizkraftwerk (BHKW), die Wärmeverteilung im Gebäude erfolgt über eine Fußbodenheizung.

Mit dem Einbau von LED- Leuchten werden finanzielle Einsparmöglichkeiten, eine bessere Lichtqualität und ein wichtiger Beitrag zur Gesamtenergieeffizienz des Gebäudes geschaffen.

 

Wenn es zu keinen großartigen Wetterkapriolen kommt, ist vorgesehen, dass der energieeffiziente Kindertagesstätten-Neubau im ersten Quartal 2020 bezugsfertig sein soll.

Die Kita wird durch die Bundesrepublik Deutschlad, vertreten durch das Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, gefördert.

zurück