Menü Button Lupe
Langenselbold Logo

Einzelansicht

 

Stadt Langenselbold zu Gast bei Freunden

Langenselbold/Mondelange

Langenselbold/Mondelange –

Mitte März besuchte eine Delegation um den Bürgermeister der Stadt Mondelange, Rémy Sadocco, die Stadt Langenselbold. Gemeinsam mit Bürgermeister Jörg Muth, Erstem Stadtrat Timo Greuel und den weiteren Vertretern des Magistrats diente dieser erste Besuch dem Kennenlernen und dem gemeinsamen Ideen- und Gedankenaustausch. Dabei wurde diskutiert, wie die Partnerschaft künftig intensiviert werden könnte und erste konkrete Termine wurden ins Auge gefasst.

Bürgermeister Sadocco nutzte die Gelegenheit und lud die Vertreter der Stadt Langenselbold aus Anlass des 50-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen Mondelange und Langenselbold in seine Heimatstadt ein.

Auf das Herzlichste wurden die Gründaustädter dann auch am 28. April 2018 in Mondelange begrüßt. Ein ebenso abwechslungs- wie umfangreiches Programm erwartete die Gäste. Während des gemeinsamen Festaktes unterzeichnete Bürgermeister Jörg Muth die Charta zur Erneuerung der Städtepartnerschaft. „Wir sind heute zu Gast bei Freunden und haben ein gemeinsames Ziel: Wir wollen den europäischen Gedanken fördern und auf kommunaler Ebene zum Austausch zwischen unseren beiden Nationen beitragen.“, brachte es Jörg Muth auf den Punkt.

Dieser Gedanke wurde zusätzlich dadurch unterstrichen, dass zeitgleich eine italienische Abordnung aus Chiampo vor Ort war. Chiampo und Mondelange verbindet eine 30-jährige Städtepartnerschaft.

Neben dem anschließenden Empfang, der im Zeichen der Verständigung von italienischer Livemusik begleitet wurde, standen am darauffolgenden Tag ein weiterer Empfang für alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Mondelange auf dem Programm, der auf Einladung der Stadt Langenselbold von Patrick Artero, einem weltweit bekannten Trompeter und Jazzmusiker musikalisch umrahmt wurde. Mit seinen beiden Kollegen sorgte er für glänzende Stimmung unter den Anwesenden.

Nach einem interessanten und unterhaltsamen Besuch der nahegelegenen Stadt Metz und einem gemeinsamen Abendessen verabschiedeten sich die Delegationen voneinander und freuten sich auf ein baldiges Wiedersehen Anfang Juni 2018 in Chiampo, wenn dort das Kirschblütenfest gefeiert wird.

„Wir haben viele gute Gespräche geführt und einen kleinen, aber intensiven Einblick in die Kultur und das Leben unserer französischen Freunde erhalten. Nun gilt es, den frischen Wind, den unsere Städtepartnerschaft bekommen hat, zu nutzen. Der Grundstein für ein neues Miteinander ist gelegt. Wir werden es mit Leben füllen.“, resümiert Timo Greuel.