Menü Button
Langenselbold Logo

Einzelansicht

Sperrung der Holzbrücke „Gärtnerweg“

Die Stadt lässt derzeit die turnusmäßige Prüfung der Brücken gemäß DIN 1076 im Stadtgebiet durchführen. Dort ist geregelt, dass - neben der laufenden Sichtprüfungen - alle sechs Jahre eine Hauptprüfung durchgeführt werden muss. Dabei soll sichergestellt werden, dass die Bauwerke verkehrssicher sind und die angesammelten Daten Auskunft über den Brückenzustand geben.

„Eine sorgfältige Überwachung und Prüfung der Bauwerke durch sachkundige Personen ist unerlässlich. Mit den Prüfungen ist ein Ingenieur beauftragt, der auch die statischen und konstruktiven Verhältnisse der Bauwerke beurteilen kann“, so Bürgermeister Muth.

Im Zuge dieser Hauptprüfung wurde notwendig, die aus Holz erbaute Brücke „Gärtnerweg“ aus Sicherheitsgründen zu sperren, da die Tragkonstruktion aus Holz stark beschädigt ist. „Die Verkehrssicherheit durch die Beeinträchtigung der Tragfähigkeit ist in diesem Fall nicht mehr gegeben. Die Sperrung der Brücke wird für mindestens 3 oder gar 4 Monate angesetzt“, bedauert Bürgermeister Muth.

Das Fachamt der Stadtverwaltung bittet die Bürger Langenselbolds die Umstände zugunsten der Sicherheit zu entschuldigen. Die Bauverwaltung wird sofort mit den Planungen für eine neue Brücke beginnen.