Menü Button Lupe
Langenselbold Logo

Einzelansicht

Bild: von links nach rechts: Frank Theuerkauf (Fa. Watterodt), Bürgermeister Jörg Muth, Peter Knoth (Fa. Watterodt), Bauamtsleiter Axel Planiczky, Reinhard Stark (EnergieNetz Mitte, Leiter NL Gelnhausen)

Beginn der Bauarbeiten

Beginn der Bauarbeiten für die Beleuchtung des Rad- und Fußweges zwischen der Ravolzhäuser Straße (L3345) und dem Gärtnerweg

Der Rad- und Fußweg zwischen der Fußgängerampel auf der Ravolzhäuser Straße und dem Steg über die Gründau in Höhe des Gärtnerwegs ist eine beliebte und hochfrequentierte Strecke für Fußgänger, Spaziergänger, Wanderer, Läufer, Radfahrer und Schulkinder, welcher auch in den Abend - und Nachtstunden genutzt wird.

Bürgermeister Jörg Muth (CDU) beauftragte das Bauamt Mitte September 2016 mit der Ermittlung der Kosten sowie der planerischen, bau- und versorgungstechnischen Erfordernisse. Die Ergebnisse lagen Mitte Oktober 2016 vor, die Mittelbereitstellung erfolgte für das Haushaltsjahr 2017.

Die EnergieNetz Mitte GmbH als Netzbetreiber gab im Juli 2017 die entsprechenden Angebote ab. Die Beauftragung durch den Magistrat in Höhe von insgesamt ca. 50.000 € brutto erfolgte Anfang Oktober 2017.

Am 11. Dezember 2017 konnten die Bauarbeiten beginnen. Die Leitungen werden im Spülbohrverfahren zunächst von deren Ostseite unter der Ravolzhäuser Straße hindurch zum Rad- und Fußweg verlegt. Mit diesem Verfahren werden Leerrohre mittels einer Spüllanze in den Boden gebracht, in welche anschließend die Kabel gezogen werden. Die Ausführung in offener Bauweise mittels langwierigem Bagger- und Lkw-Einsatz mit den entsprechenden Behinderungen wird somit vermieden. Es kommt beim Einziehen der Kabel und bei der Montage der Leuchten nur punktuell ein Bagger zum Einsatz.

Die Verlegung entlang des Rad- und Fußweges erfolgt in traditioneller offener Bauweise. Die Spülbohrarbeiten werden planmäßig bis Ende des Jahres abgeschlossen sein, die Elektroarbeiten und das Setzen der Leuchten werden im Januar 2018 stattfinden. Witterungsbedingt, so Reinhard Stark (EnergieNetz Mitte), kann es jedoch noch zu Verzögerungen kommen.

Gerade jetzt in der Winterzeit, wo die Nächte noch länger sind, wird durch die neue Beleuchtung in LED-Technik die Sicherheit für die Nutzer des Wegeabschnittes erhöht, so der Rathauschef abschließend.